06253 8063971

Krankenzusatzversicherungen

Ambu­lante Zusatz­ver­si­che­rung & Kran­ken­haus­zu­satz­ver­si­che­rung

Krankenhaus-Zusatzversicherung

Absicherung für stationäre Behandlungen

Die Krankenhauszusatzversicherung der HanseMerkur erhielt zuletzt von der Stiftung Warentest die Note “gut” (1,6). Sie trägt bei einem Krankenhausaufenthalt zur schnellen Genesung bei. Versicherungsnehmer müssen damit Nachteile wie gestresste Assistenzärzte und überbelegte Krankenzimmer nicht länger hinnehmen.

Zu den Vorteilen von Privatpatienten, die Versicherte mit dieser Police genießen, gehören die Chefarztbehandlung im Krankenhaus, ein Ein- oder Zweibettzimmer und diverse privatärztliche Behandlungen nach dem neuesten Stand der Medizin. Natürlich übernimmt auch die gesetzliche Krankenversicherung viele Kosten bei stationären Aufenthalten im Krankenhaus. Doch es gibt erhebliche Einschränkungen. So können Patienten weder das Krankenhaus noch den Arzt frei wählen. Die Unterbringung erfolgt fast immer im Mehrbettzimmer, die Behandlung übernimmt der diensthabende Arzt. Das genügt vielen Patienten nicht, die sich daher für eine Krankenhauszusatzversicherung entscheiden. Medizinisch höchst wertvoll sind in vielen Fällen moderne Behandlungsmethoden, welche die gesetzlichen Kassen manchmal nicht übernehmen. Daher lautet die Empfehlung, durch eine Krankenhauszusatzversicherung die gesetzliche Krankenversorgung zu ergänzen.

Neben den Sonderleistungen wie privatärztlichen Chefarztbehandlungen, bestimmten Operationen und zusätzlichen Visiten übernimmt die HanseMerkur auch Zuschläge für Fernsehen, Radio, Telefon und besondere Verpflegungsarten. Hinzu kommt das attraktive Krankenhaustagegeld.

w

Direktkontakt

Krankenhauszusatz HanseMerkur

In Ruhe genesen wie ein Privat­pa­tient

  • Behandlung durch Spezialist oder Chefarzt
  • Privatsphäre in einem Ein- oder Zweibettzimmer
  • Freie Wahl beim Klinikum

Die ambulante Krankenzusatzversicherung (Kombitarife / Leistungen)

Diese Police bietet bei ambulanten Behandlungen einen Ergänzungsschutz für gesetzlich versicherte Patienten auf Höchstniveau.

Besondere Merkmale der HanseMerkur-Tarife sind:

  • Auslandsschutz
  • Kostenübernahme bei alternativen Behandlungsmethoden
  • Heil,- und Hilfsmittel sowie Medikamente, Massagen und Heilbäder
  • Hochwertige Zahnbehandlung- und Zahnersatzleistung
  • Je nach Tarif und Kombination bis 100% Kostenerstattung

Mit dieser Police werden gesetzlich Versicherte auch bei ambulanten Behandlungen zu Patienten 1. Klasse. Sie genießen kürzere Wartezeiten beim Arzt und können sich für ganzheitliche Behandlungsmethoden entscheiden. Unter anderem ist eine Kombination von klassischer und alternativer Medizin möglich, denn Leistungen durch den Heilpraktiker werden mit abgedeckt.

Insgesamt sichert die ambulante Zusatzversicherung Mehraufwendungen im ambulanten und auch dentalen Bereich ab. Dazu gehören neben den ärztlichen Behandlungen auch Arznei-, Hilfs- und Heilmittel. Sehr beliebt sind bei den Patienten alternative Heilmethoden, die den Patienten eher ganzheitlich betrachten und die Behandlung sehr gesundheitsorientiert durchführen. Die ambulante Zusatzversicherung übernimmt daher auch Kuren, Massagen, Heilbäder, Akupunktur und Homöopathie.

Zu den Leistungen der Kombitarife gehören Kostenerstattungen zum Beispiel für Auslandsreisen inkl. Rücktransporte und Schutzimpfung vor der Reise, Brillen / Kontaktlinsen, Heilpraktiker, Heilmittel, Medikamente und Zahnersatz.
Die Zahnzusatzversicherung ist für jüngere Versicherte von vornherein interessant, viele Menschen kämpfen spätestens nach dem 40. Lebensjahr mit nachlassender Zahnleistung (nochmals ab dem 55. Lebensjahr) und sind dann froh, wenn sie rechtzeitig eine Zahnzusatzversicherung für teuren Zahnersatz und Zahnbehandlungen abgeschlossen haben.

w

Direktkontakt

Ambulante Zusatz HanseMerkur

Ergän­zungs­schutz gesetz­lich Versi­cherter auf Höchst­ni­veau

  • Kostendeckung bis zu 100%
  • Alternative Behandlungsmethoden
  • Versorgung auch im Ausland

HanseMerkur Krankenzusatzversicherung ambulant und stationär für alle GKV Mitglieder

Die HanseMerkur bietet gesetzlich Versicherten eine private Krankenzusatzversicherung mit ausgezeichneten Leistungen an. Diese deckt ambulante und stationäre Leistungen, die Brillenversicherung, die Chefarztbehandlung im Krankenhaus, das Krankentagegeld und Leistungen beim Heilpraktiker ab.

Was passiert, wenn man länger als 6 Wochen krank ist?

Sehr interessant kann das Krankentagegeld bei längeren Krankheiten sowie für Freiberufler und Handwerker sein, wenn letztere Mitglieder der GKV mit Anspruch auf Lohnfortzahlung sind. Ab den 43. Krankheitstag zahlt Ihnen ihre Krankenkasse 70% vom Bruttoeinkommen, jedoch maximal 90% von Ihrem Nettoeinkommen, längstens für 78 Wochen innerhalb von drei Jahren für dieselbe Krankheit. Wer länger krank ist, hat keine Absicherung mehr und sollte im besten Fall bereits eine BU-Versicherung im Bestand haben.

Krankenzusatzversicherung rechtzeitig abschließen

Eine hervorragende Zusatzversicherung, wie sie die HanseMerkur anbietet, sollten gesetzlich Versicherte schon in jüngeren Jahren abschließen. Das senkt sehr deutlich den Beitragssatz. Zudem weiß niemand, wann er von einer schwereren Krankheit oder einem Unfall betroffen ist. Vorerkrankungen, Einnahme diverser Medikamente und Übergewicht können Risikozuschläge oder gar eine Ablehnung bedeuten. Daher empfehlen Experten, rechtzeitig vorzusorgen. In ernsten medizinischen Fällen ist der beste Schutz gerade gut genug. Patienten möchten dann einen Spezialisten und hochwertiges Material zum Beispiel für Zahnersatz frei wählen können und sich auch bei einem längeren Krankenhausaufenthalt einigermaßen wohlfühlen. Für diese Leistungen sorgen die HanseMerkur-Tarife.

w

Direktkontakt

Krankentagegeld-versicherung 

  • Finanzielle Absicherung
  • Gewohntes Einkommen auch bei längerer Krankheit
  • Individueller Beitrag berechnbar